Warum Waki?

Der Wald ermöglicht den Kindern, die Natur mit allen Sinnen zu erfahren. Sie lauschen den Geräuschen, riechen die Natur, fühlen die unterschiedlichen Beschaffenheiten und atmen die frische Luft ein. Zudem wird die motorische Entwicklung der Kinder im Alltag unterstützt. Der Wald greift in seiner Vielfalt ihr individuelles Bewegungsinteresse auf. Durch die Bewegungserfahrungen lernen die Kinder neben ihrer Umwelt auch sich selbst besser kennen und intensiv wahrzunehmen. Die Kinder werden aktiv und entdecken ihre (Um-)Welt. In der Umgebung des Waldes geht es darum, den Kindern etwas zuzutrauen. Sie klettern auf Bäume, erklimmen Berge und erlernen den Umgang mit Werkzeugen, wie Schnitzmessern. Durch das Vertrauen der pädagogischen Fachkraft erfahren sie ein hohes Maß an Selbstvertrauen und stärken gleichzeitig ihr Selbstbewusstsein. Zudem lernen sie die Natur wertzuschätzen und ihr gegenüber achtsam zu sein. Sie spielen mit all dem, was ihnen der Wald zur Verfügung stellt. Dies fördert ihr Vorstellungsvermögen und ihre spielerische Kreativität. Durch den täglichen Umgang mit der Natur und die damit verbundenen täglichen Erfahrungen, die die Kinder machen, entwickeln sie einen rücksichtsvollen Umgang, auch mit sich selbst und den anderen Kindern. Mit ihnen können sie Lerngemeinschaften bilden, neue Lösungsstrategien finden und täglich neue Erfahrungen sammeln.